• Museum Liaunig
  • Öffnungszeiten
    28. April bis 31. Oktober 2024
    Mittwoch bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr
  • Einzigartige Architektur
    bereits unter Denkmalschutz
  • sonusiade
    Kammermusik im Museum Liaunig

Aktuell

Öffnungszeiten 

28. April–31.Oktober 2024
Mi–So: 10–18 Uhr
Mo, Di: geschlossen 

Kuratorinnen- und Künstlerinnenführungen im Museum Liaunig >



Musik im Museum Liaunig – sonusiade 2024

Der dreieckige Sonderausstellungsraum des Museum Liaunig verwandelt sich dank des Zusammenspiels von Musik, bildender Kunst und zeitgenösischer Architektur in einen einzigartigen Konzertsaal.

Die wechselnden Sonderausstellungen "Otto Eder" und "Roman Scheidl 75" bilden den Rahmen der sonusiade-Matineen 2024.  

Info & Kartenverkauf: Museum Liaunig +43 (0)4356 21115
office@museumliaunig.at | www.museumliaunig.at


Sa 13.7.2024 19.30 Uhr

Neues Album im FOKUS |
CD-Präsentation 

DUO SONOMA 

Mira Gregorič, Violine 
Sara Gregorič, Gitarre

Foto: Stefan Reichmann
Werkabb.: Manfred Wakolbinger

So 18.8.2024 11 Uhr

SONUS-Gastkonzert | Matinee

WOLFGANG PUSCHNIG IM FOKUS

Wolfgang Puschnig, Saxofon | Flöte | Komposition

Koehne Quartett 

Asja Valčić, Violoncello 
Le Liu, Klavier
Svitlana Varava, Gesang 
Samo Weidinger, Klavier 

Musik von Wolfgang Puschnig, Joanna Lewis, Arnold Schönberg u. a.

Foto: dermaurer

Fr 13.9.2024 20 Uhr

sonusiade-EXTRA |
Komm tanzen mit der Windsbraut!

Musikperformance

ZEEBÄR EN ROCK | readeluxe@rocks

Max Bauchinger
Drums, Sounds & Percussion 
Sepp Hackl
Synthesizer, Bass, Second Vocals, Conférence
Harri Gebhartl
Vocals, Guitar, Conférence

Foto: REA




So 20.10.2024 11 Uhr

SONUS OUTREACH | Kunst im FOKUS

Führung mit Musikstationen der SONUS-Dozent:innen 

Foto: Walter Schramm | Peter Baum

Aktuelle Ausstellungen

BLIND DATE

Die Sammlung Maximilian und Agathe Weishaupt im Dialog mit der Sammlung Liaunig



Otto Eder

Zum 100. Geburtstag


Meina Schellander

IN EINEN KREIS EIN QUADRAT –


Peter Baum

Künstlerplakate 1955–1975


Historische Sammlungspräsentationen

Ausstellungstipp 

Die Sammlung "Das Gold der Akan" ist von 17. März bis 10. November 2024 als Sonderausstellung im Knauf-Museum Iphofen zu sehen.

Das Knauf-Museum ist ein Privatmuseum in der fränkischen Stadt Iphofen und eine Einrichtung der Knauf Gips KG. Die als Dauerausstellung gezeigte Reliefsammlung der großen Kulturepochen des Altertums ist in ihrer Art einmalig in Europa.