Skulpturenpark 

1. Heribert Nothnagel (1946)
Würfel der zerteilten Bilder, 2015/16

2. Manfred Wakolbinger (1952)
Stampede, 2015/16

3. Herbert Albrecht (1927)
Krastaler-Kopf, 2001

4. Peter Dörflinger (1957)
Liegende, 2014

5. Otto Eder (1924-1982)
Sterbender, 1950/51

6. Fritz Wotruba (1907-1975)
Große Skulptur, 1972

7. Andreas Urteil (1933-1963)
Große liegende Figur (WV 47), 1959

8. Franz Xaver Ölzant (1934)
S1 Große Wand, 1991-1992

9. Roland Goeschl (1932-2016)
Ohne Titel, 1966/2013

10. Josef Pillhofer (1921-2010)
Doppelfigur, 2003/2010

11. Osamu Nakajima (1937-2013)
Serpentin (08-4), 2008

12. Wolfgang Heusgen (1948-2018)
Klapotetz für einen Osttiroler, 1995

13. János Megyik (1938)
Bilderwerk, 2000-2016

14. Gunter Damisch (1958-2016)
Großer Weltbeulenstamm, 2008/2009

15. Thomas Stimm (1948)
Gras, 2012

16. Hellmut Bruch (1936)
Progression nach Fibonacci, 1999




Der Skulpturenpark kann im Rahmen eines Museumsbesuchs bei schönem Wetter besichtigt werden. 
Bei Schlechtwetter bleibt der Park geschlossen. 

Auf dem Museumsgelände sind keine Hunde erlaubt.