Musik im Museum Liaunig:
Konzertreihe sonusiade
geht in die zweite Runde

Neuhaus, 21. Februar 2018 Zum zehnjährigen Jubiläum des Museum Liaunig wird die höchst erfolgreiche Konzertreihe sonusiade weitergeführt. Die kammermusikalische Reihe findet zum zweiten Mal statt und präsentiert Größen sowohl der heimischen als auch der internationalen Musikwelt.

Im Jahr 2017 startete auf Initiative des Hausherren Herbert Liaunig die Konzertreihe sonusiade unter der künstlerischen Leitung von Janez Gregorič. Das größte private Museum Österreichs mit seiner auf zeitgenössische Kunst konzentrierten Sammlung öffnete die Tore für die neue Konzertreihe und konnte Erfolge auf allen Ebenen feiern. Die Konzerte waren ausverkauft, Publikum und Presse waren begeistert. Das einmalige Zusammenspiel von Musik, Kunst und Architektur macht die sonusiade zu einem einzigartigen Genuss, der  kulturinteressierte Besucherinnen und Besucher aus Kärnten, der Steiermark und ganz Österreich anzieht. Herbert Liaunig: „Wir freuen uns sehr, dass wir so viele Menschen mit unserem Musikprogramm ansprechen konnten. Unser Museum ist ein Ort der Begegnung und des Dialogs, mit der sonusiade konnten wir ein neues Angebot schaffen, das uns und den Besuchern große Freude bereitet.“ 

Aufgrund des großen Erfolges wird die Reihe in der Saison 2018 fortgeführt. Es stehen drei Konzerte und eine literarisch-musikalische Matinee auf dem Programm. Die Konzerte flankieren die Ausstellungssaison im Museum Liaunig, das heuer sein zehnjähriges Jubiläum feiert.

Die Eröffnungsmatinee am 29. April verspricht ein Konzert der Extraklasse zu werden. Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager wird in Begleitung von Robert Lehrbaumer ein exklusives Programm mit Werken von der Romantik bis zum Chanson präsentieren. Ein Erlebnis in Wort und Klang steht am 1. Juli auf dem Programm: Frank Hoffmann, Karlheinz Miklin und Ewald Oberleitner werden eine Matinee mit „einer unverkennbaren Stimme, einem facettenreichen Saxophon und einem groovenden Kontrabass“ gestalten. Am 22. August spielt das Goldberg Trio im Rahmen des SONUS-Gastkonzerts Werke von Johann Sebastian Bach, Reinhold Glière, Mieczysław Weinberg und Alfred Schnittke. Die Konzertreihe endet am 28. Oktober mit einer Matinee des Minetti Quartetts, einem der führenden Streichquartette Österreichs. Gemeinsam mit Janez Gregorič an der Gitarre und Igor Gross am Vibraphon begibt sich das Quartett auf neues Terrain mit der Musik von Heitor Villa-Lobos u. a. 

sonusiade
Information und Kartenverkauf unter www.museumliaunig.at und 04356/211 15 sowie direkt im Museum Liaunig. Konzert-Karten ab € 27/30 (Vorverkauf). Kombi-Tickets (Konzert + Museumseintritt am Tag der Veranstaltung) ab € 38/41 (Vorverkauf). 

Museum Liaunig 
Das Museum Liaunig ist ein privates Kunstmuseum in Neuhaus/Suha in Kärnten. Präsentiert wird die Privatsammlung des Industriellen und Kunstsammlers Herbert Liaunig, eine der umfangreichsten Sammlungen österreichischer Kunst ab 1945, ergänzt durch Vertreter der klassischen Moderne sowie exemplarische Werke internationaler Künstler. Das vom Wiener Architektenteam querkraft konzipierte Museum wurde 2008 eröffnet, 2011 mit dem Österreichischen Museumspreis ausgezeichnet und bereits 2012 unter Denkmalschutz gestellt. www.museumliaunig.at

Pressekontakt
SKYunlimited | Mag. Sylvia Marz-Wagner MAS
sylvia.marz-wagner@skyunlimited.at | 0699 16448001


Kooperationspartner 
Ö1 Club, SONUS Kammermusikwerkstatt