Musik & Dichtung | Matinee

So 30.6. | 11 Uhr

Brigitte Karner, Rezitation
Peter Simonischek, Rezitation
Janez Gregorič, Gitarre











Fotos: Lydia Gregorič 


PROGRAMM

Janez Gregorič          
Sonnenaufgang – Präludium

Ernesto Cardenal      
Gesänge des Universums

Mark Twain               
Adam – Eva

Janez Gregorič
Romantische Paraphrase

Else Lasker-Schüler
Mein Liebeslied

Mark Twain
Eva – Adam

Janez Gregorič
Die Zeit im Kirschgarten

Friedrich Hebbel 
Liebesprobe

Mark Twain
Adam – Eva – Adam

Janez Gregorič
Con dulce de leche

Mark Twain
Eva

Abel Carlevaro
Microestudio Nr. 9
Estudio N° 5

Ovid
»Die Fahrt im Sonnenwagen«
aus den Metamorphosen

Janez Gregorič
Notturno

Mark Twain
Adam – Eva – Adam

Janez Gregorič
Space




Brigitte Karner
Studierte Schauspiel in Zürich; zahlreiche Theater- und Filmengagements in
ganz Europa; unterrichtet Schauspiel in Wien. Sie ist mit Lesungen und
Kunstprojekten erfolgreich, die Literatur, Text und Musik verschmelzen lassen;
manches Mal Projekte mit ihrem Gatten Peter Simonischek. Auf dem Filmfest
»Diagonale« in Graz war sie 2019 mit ihrem Film »Schauspielerin« sehr
erfolgreich. Ihr 2019 erschienenes Buch »Bevor das erste Wort gesprochen ist«,
herausgegeben im Ueberreuter-Verlag, ist zurzeit auf der Bestsellerliste.
Brigitte Karner lebt in Wien und in der Steiermark. www.brigitte-karner.at


Peter Simonischek
Der Schauspieler Peter Simonischek erhielt nach der Matura in St. Paul seine
Ausbildung an der Kunstuniversität seiner Geburtsstadt Graz. Bereits während
seiner Studienzeit trat er am Schauspielhaus auf, danach folgten Engagements
am Stadttheater St. Gallen sowie in Bern, Darmstadt und am Schauspielhaus
Düsseldorf. Ab 1979 gehörte der Künstler zwanzig Jahre lang dem Ensemble
der Berliner Schaubühne an. Von 2002 bis 2009 verkörperte er den
»Jedermann« bei den Salzburger Festspielen. Seit 1999 ist er Ensemblemitglied
des Burgtheaters und wurde 2019 zu dessen Ehrenmitglied ernannt. Er ist u. a.
Nestroy-Preisträger, Träger des Europäischen, Deutschen, Österreichischen und
Slowakischen Filmpreises als bester Schauspieler für »Toni Erdmann« und »Der
Dolmetscher«.


Janez Gregorič
Geboren 1965 in Klagenfurt, studierte Gitarre an der Hochschule für Musik und
darstellende Kunst in Graz bei Prof. Martin Mysliveček, wo er 1994 seine
Diplomprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg ablegte. In den Jahren 1998 bis
2001 studierte er bei Maestro Abel Carlevaro in Montevideo (Uruguay). Janez
Gregorič tritt als Solist und Kammermusiker in vielen Ländern Europas auf und
kann auf eine rege musikalische Zusammenarbeit zurückblicken, u. a. mit
Bernarda Fink (Mezzosopran) und Walter Auer (Flöte). Seit 1998 ist er als
Vortragender bei internationalen Seminaren tätig. Als Autor der Gitarrenschule
»Alles CLARO« setzt er als erfolgreicher Pädagoge den didaktischen Weg seines
Lehrers Abel Carlevaro fort. Als Gitarrist und Komponist kann er auf etliche CDAufnahmen verweisen. www.gregoric.at