Musik & Dichtung | Berger | Puschnig | Gregorič

Sa 8.7. 20 Uhr | Sobota, 8.7. ob 20. uri

Musik & Dichtung | Glasba & Poezija

Wolfram Berger, Rezitation | recital
Wolfgang Puschnig, Saxophon | saksofon
Janez Gregorič, Gitarre | kitara


Ein literarisch-musikalischer Sommerabend umgeben von zeitgenössischer Kunst. | Literarno-glasbeni poletni večer pod svobodnim nebom.

Programm: 
Texte Karl Valentin, Kurt Schwitters, Ernst Jandl, Fabjan Hafner u.a.
Musik von Wolfgang Puschnig und Janez Gregorič


Wolfram Berger / Rezitation

Schauspieler, Sänger, Kabarettist, Entertainer, Film- und TV-Schauspieler, Regisseur und Produzent ungewöhnlicher Theater-Abende abseits des Mainstreams

„...nein, in eine Schublade passt er nicht rein, dafür ist er zu vielseitig.  In eine leicht sperrige Kommode vielleicht, ohne Deckel, eine mit verwirrend vielen Fächern...“ (Tagesanzeiger Zürich)

Wolfram Berger, igralec, pevec, kabaretist, režiser in producent nenavadnih gledaliških večerov: „...ne, v en sam predal ga ne moremo dati, za to je preprosto pre raznolik.
Dali bi ga lahko v nepriročno komodo, brez pokrova, ampak s številčnimi predali....“

1945 in Graz geboren und aufgewachsen. Schauspielausbildung in Graz und „Bilderbuchkarriere“ als Schauspieler an wichtigen deutschsprachigen Bühnen (Basel, Zürich, Stuttgart, Bochum). Parallel dazu immer wieder Kino- und TV-Filme. Außerdem: Kleinkunstabende, vor allem mit Texten von Karl Valentin, Wolfram Bergers „künstlerischem Vitamin“. Seit 1980 freischaffend.

Die Zusammenarbeit mit Musikern aus allen Genres ist für Wolfram Berger Quell der Inspiration für seine so genannten „Kleinkunst-Programme“. Die musikalisch, satirisch poetischen Träume, die sich – wie ihr Erfinder - nirgends so richtig einordnen lassen, zeugen von großer  Lust am Singen und Spielen in allen Lebenslagen, vom Auffinden und Ausprobieren verborgener Köstlichkeiten seines Berufes.

 

Wolfgang Puschnig / Saxophon, Flöte

International gefragter Saxophonist, Flötist, Mitbegründer des Vienna Art Orchesters, Jazzmusiker und Komponist mit Vielseitigkeit, Individualität, Offenheit für Neues

„...Wolfgang Puschnig, der stets nach neuen Herausforderungen sucht, scheinbar inkompatible Stile zusammenführt und regelmäßig mit eindrucksvoller Experimentierfreude aufzuzeigen weiß...“ (Michael Masen, music austria)

Wolfgang Puschnig, mednarodno znani saksofonist, flavtist, soustanovitelj Vienna Art Orchester, džez glasbenik in skladatelj z individualno in odprto dušo: „...vedno išče nove izzive in združuje načeloma nezdružljive sloge...“

1956 in Klagenfurt geboren, studierte Saxophon und Flöte am Konservatorium der Stadt Wien. 1977 gründete er gemeinsam mit Mathias Rüegg das Vienna Art Orchestra, das er 1989 wieder verließ. Wolfgang Puschnig ist einer der bedeutendsten aktiven Jazzmusiker Österreichs. Er ist Professor an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und Vorstand des dortigen Instituts für Popularmusik.

Er ist ein brillanter Solist und ideensprühender Virtuose, ein international anerkannter stilistischer Grenzgänger ohne Berührungsängste. Seine musikalischen Projekte sind auf höchstem Niveau Ausdruck seiner künstlerischen Offenheit, Neugierde und Experimentierlust.

1998 wurde er mit dem Hans Koller Preis ausgezeichnet. 2004 erhielt er als erster Musiker die Ehrendoktorwürde der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.


Janez Gregorič / Gitarre

Gitarrist, Komponist, erfolgreicher Pädagoge (Alles CLARO-Gitarrenschule), Gründer und künstlerischer Leiter der Kammermusikwerkstatt „SONUS“ und der spartenübergreifenden Veranstaltung „TRIVIUM“

„Mit dem kleinen Finger, einem winzigen Wink vermag er es, unsere Gehörgänge zu öffnen; mit fernöstlicher Delikatesse und kaum sichtbarem Lautpinsel tupft er feine Linien auf einen Seidenschleier.“ (Fabjan Hafner, Lyriker, Übersetzer, Literaturwissenschafter)

Janez Gregorič, kitarist, skladatelj, ustanovitelj in kreativni vodja delavnice komorne glasbe SONUS in TRIVIUMa, je znan po tem, da rad združuje različne umetniške zvrsti: „ Z mezincem, z neznatno kretnjo nam odpira sluh, v vzhodnjaško delikatnostjo riše s komaj vidnim z zvočnim čopičem rahle črte na svilen pajčolan. “ (Fabjan Hafner, lirik, prevajalec, literarni zgodovinar).

1965 in Klagenfurt geboren, studierte Gitarre an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz bei Prof. Martin Mysliveček. In den Jahren 1998 bis 2001 studierte er bei Maestro Abel Carlevaro in Montevideo (Uruguay). Janez Gregorič tritt als Solist und Kammermusiker in vielen Ländern Europas auf und kann auf eine rege musikalische Zusammenarbeit zurückblicken, unter anderem mit Bernarda Fink (Mezzosopran) und Walter Auer (Flöte).

Seit 1998 ist er als Vortragender bei internationalen Seminaren tätig. Als Gitarrist und Komponist kann er auf etliche CD-Aufnahmen verweisen.


Kartenbestellung


Foto-Credits: 
Wolfgang Puschnig, Foto: dermaurer
Wolfram Berger, Foto: Gorg
Janez Gregorič, Foto: Lydia Gregorič